Lösungen

Kapitel Verbesserung klinischer Arbeitsabläufe

Optimierte Arbeitsabläufe können wertvolle Zeit sparen. Sind Sie bereit, neue Wege zu gehen?

Weiterlesen

Faktoren wie häufigere Transporte für eine weiterführende Diagnostik (z. B. CT-Scans), komplexere Erkrankungen und ein höherer Arbeitsaufwand für die Dokumentation schaffen Herausforderungen für eine effektive und sichere Patientenversorgung. Unser Ziel ist es, Ihre Intensivstation in einem komplexeren Arbeitsumfeld so effizient wie möglich zu machen.

Schnell und einfach transportbereit
Die Monitore auf der Intensivstation sind individuell eingerichtet und an die Bedürfnisse der Patienten angepasst. Mit einem Handgriff können Sie den Transportmonitor vom Hauptmonitor trennen und ihn mit dem Patienten transportieren. Life Scope PT kann kontinuierlich bis zu neun Parameter messen, so dass Sie in keiner Phase der Überwachung Kompromisse eingehen müssen.

Life Scope PT
Intelligente Patientenüberwachung, auch während des Transport

  • Ideal für den Transport: leicht (1,5 kg) und handlich, robust, 5 Stunden Akkulaufzeit
  • Sehen und handeln: 5,7-Zoll-Touchscreen, optimierte Darstellung für den Transport, kontinuierliche Messung von bis zu neun  Parametern
  • Einfaches Andocken: Anschluss an Monitore, wie den Life Scope TR oder Life Scope G9, mit nur einem Klick

Eine Technologie, die Ihre Arbeit effizienter macht
Sie können nicht zu jeder Zeit neben Ihrem Patienten stehen. In diesen Situationen können Sie Technologien nutzen, wie z. B. ein Alarm-Pager-System, das alarme an einen Pager weiterleitet oder Vitalparameter an ein iPhone oder iPad senden. Und mit unseren zentralen Überwachungsstationen können bis zu 32 Patienten gleichzeitig überwacht werden, sodass der Belegschaft der Intensivstation umfassende Informationen zur Verfügung stehen und Arbeitsabläufe verbessert werden können.

ViTrac™
Akute Änderungen lösen Alarme auf iPhones/iPads aus

Weniger Zeitaufwand für die Dokumentation
Unsere Lösungen lassen sich in Ihre vorhandene IT-Infrastruktur integrieren und helfen Ihnen, bei bestimmten Aufgaben wertvolle Zeit und Aufwand einzusparen – beispielsweise bei der Dokumentation von Vitalparametern in einem PDMS oder bei der Übertragung einer 12-Kanal EKG-Analyse an das Cardio-System über unseren HL7-Server.

G-Link – alle relevanten Daten auf einen Blick
Wenn sich alle Patienteninformationen und Anwendungen auf einem Monitor befinden, lassen sich Platz, Zeit und Aufwand sparen. Mit G-Link können Sie jede Art von Windows-Anwendung, wie z. B. PDMS oder Lab Data, auf dem Monitor verwenden, so dass Sie Vitalparameter und Dokumentationen auf einen Blick ablesen können.

G-Link
PDMS kann auf dem Patientenmonitor bedient werden